Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Hier lebt der Genuss

Edenbach-/Wieslaufschlucht Welzheim

Edenbachschlucht Welzheim
Edenbachschlucht Welzheim

Das 42 Hektar große Naturschutzgebiet Wieslaufschlucht und Edenbachschlucht besteht aus zwei Teilen, der Wieslaufschlucht und der Schlucht des bei der Laufenmühle einmündenden Edenbachs. Hier sind alle geologischen Schichten vom Stubensandstein bis hinunter zum Gipskeuper aufgeschlossen. Dabei bilden die härteren Sandstein- und Steinmergelschichten Stufen und Wasserfälle, die weichen Tonsteine dagegen Böschungen und Steilwände. Die höchsten Wasserfälle liegen direkt bei der Laufenmühle. Hier stürzt der Edenbach zunächst fünf Meter in freiem Fall, dann kaskadenartig über die harte Bank des Unteren Stubensandsteins hinab. Der Wasserfall stürzt in einen felsigen Kessel mit gewaltigen Sandsteinblöcken und einem Riesen-Mikado aus umgebrochenen Bäumen hinein. Nur 50 Meter vom Edenbachfall entfernt, unmittelbar neben der Straße, stürzt die Wieslauf ebenfalls über eine Fleinsbank herab. Die höher gelegene Edenbachschlucht ist etwas sanfter. Der Bach fließt in vielen kleinen Windungen rasch dahin und hat flache Gleitufer mit Sandbänken, im Wechsel mit steilen Prallhängen und Steilufern geschaffen. Trittsicherheit und gutes Schuhwerk ist hier unbedingt erforderlich!

Tipp: Wer auf markierten Pfaden wandern möchte, kann die Schlucht auf dem Mühlenwanderwegs oder dem Bahnerlebnispfad erkunden.