Schwäbischer Wald (Druckversion)

Hörschbachschlucht Murrhardt +++ACHTUNG AKTUELLE INFOS+++

Hörschbachschlucht Murrhardt
Hörschbachschlucht Murrhardt

Der Hörschbach ist ein etwa 6 km langer, linker bzw. südlicher Zufluss der Murr und fließt durch eine enge, urwüchsige Schlucht. Dort fällt zunächst der „Hintere Wasserfall“ als Kaskade insgesamt 12 m in die Tiefe. Am oberen Ende dieses Wasserfalls befindet sich an der Staustufe „Kläpple“ ein Staubecken, das mit einer kleinen Klappe entleert werden kann, um auch bei Niedrigwasser kurzfristig einen beeindruckenden Wasserfall beobachten zu können.  Danach fließt der Hörschbach 2 km lang durch die enge Hörschbachschlucht zum „Vorderen Wasserfall“. Dort stürzt er über eine von der „Engelhofer Platte“ gebildete Abbruchkante 5 m in die Tiefe. Diese sehr urwüchsige Schlucht ist auf schmalen, abenteuerlichen Pfaden entlang des Hörschbaches begehbar. Gutes Schuhwerk ist erforderlich!

Tipp: Neben dem "Schwäbischen Wald Weg" führt auch die Murrhardter Tour "Zu den rauschenden Hörschbachwasserfällen" durch die Schlucht.

AKTUELLE INFO:
Der Pfad durch die Schlucht ist aktuell gesperrt, da teilweise keine Ausweichmöglichkeiten bestehen und deshalb die Corona-Abstandsregeln nicht eingehalten werden können. Ferner ist an einigen Stellen der Weg abgerutscht und konnte noch nicht wiederinstandgesetzt werden. Die hinteren Wasserfälle sind über den Waldwirtschaftsweg westlich der Schlucht problemlos erreichbar, indem man den Markierungen der „FeenSpuren“ Waldklingen folgt.

http://www.schwaebischerwald.com/index.php?id=609&L=0