Schwäbischer Wald (Druckversion)

Hummelgautsche Alfdorf

Hummelgautsche

Urig mutet die Vaihinghöfer Sägmühle an, auch "Hummelgautsche" genannt. Ihre Geschichte reicht ins 14. Jahrhundert zurück. Sie ist eine Sägemühle und besitzt noch ihr Wasserrad. Der Name ist auf das angrezenden Gewand „Hummelwiesen“ zurückzuführen. Sie ist die  letzte der 5 Gemeinschaftsmühlen, die ehemals freien Bauern gemeinsam gehörte. 1973 kaufte sie die Gemeinde Alfdorf und renovierte sie umfassend. Die Mühle liegt an einem schönen Grillplatz mit Spielwiese.

Weitere Infos zur Hummelgautsche

Kontakt:
Gemeinde Alfdorf
Obere Schloßstraße 28
73553 Alfdorf
Tel: 07172 / 309-0
E-Mail: gemeinde(@)alfdorf.de

48°54'03.3"N 9°42'17.6"E

ÖPNV-Anbindung: bis "Kaisersbach Birkhof" (ca. 1 km entfernt) mit den Buslinien 251 (Mo.-Fr., nur in den Ferien) und Waldbus/265 (nur Sonn- und Feiertags)

http://www.schwaebischerwald.com/index.php?id=594