Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Hier lebt der Genuss

Bausparmuseum Wüstenrot

"Jeder Familie ihr Eigenheim"

"Aus Armut zum Wohlstand" - so lautete der Titel einer 1920 veröffentlichten Schrift des ehemaligen Drogeristen und späteren Publizisten Georg Kropp. Knapp ein Jahr später wurde aus der Schrift Wirklichkeit. In einem kleinen Bauernhäuschen in der Haller Straße in Wüstenrot entstand 1921 der Verein "Gemeinschaft der Freunde", der bald schon zur ersten Bausparkasse des Kontinents werden sollte. Georg Kropp hatte damals die Idee des eigenheim-orientierten Zwecksparens aus dem Boden gestampft und damit ein Erfolgsrezept entwickelt, welches sich bis heute bewährt hat.

Bausparmuseum Wüstenrot
Bausparmuseum Wüstenrot

Zwar wanderte die Bausparkasse nach einigen Jahren nach Ludwigsburg ab, der Namen jedoch erinnert bis heute an die kleine Waldgemeinde. Seit 1984 ist in dem Häuschen in der Haller Straße eine Gedenkstätte eingerichtet. Neben Dokumenten zu Leben und Werk Georg Kropps und zur Gründung der Bausparkasse Wüstenrot ist die Ausstellung der Entstehung und Verbreitung des Bausparwesens im Allgemeinen gewidmet.

Bauspar-Museum im Georg Kropp Haus
Haller Straße 3
71543 Wüstenrot
07945 9199-0
www.gemeinde-wuestenrot.de