Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Hier lebt der Genuss

Das ehemalige Kloster Murrhardt

Schon immer waren in Murrhardt Stadt und Kloster eine Einheit, gemeinsam im mittelalterlichen Mauerring eingeschlossen. Vom Kloster ist noch fast alles erhalten, mit Ausnahme zweier Gebäudeflügel der Klausur und des dazugehörigen Kreuzganges. Der weitläufige Wirtschaftshof (Klosterhof) ist umschlossen von Wirtschaftsgebäuden verschiedener Zweckbestimmung und  alten Stallungen. Besonders beeindruckend ist der "Lange Bau" von 1550. Im Süden stehen die große Zehntscheuer, 1535 erbaut, und die "Faselvieh-" oder "Hummel"-scheuer 18. Jahrhundert.

Im Westen steht das Pfarrhaus Neue Abtei oder Prälatur genannt. Daneben steht der Wehr- und Gefängnisturm als „Hexenturm“ bezeichnet. Die ehemalige Klosterkirche (jetzt Stadtkirche), den Heiligen Januarius, Maria, Johannes dem Täufer und der Heiligen Dreifaltigkeit geweiht, stammt in ihrem jetzigen Baubestand zum größten Teil aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Nördlich daran angebaut ist die Walterichskapelle, vollendet um 1230.

Die südliche Hälfte der westlichen Marktplatzseite wurde einst vom Klostertor mit Torhaus und der Klosterapotheke, der heutigen St. Walterichsapotheke, eine der ältesten Apotheken Württembergs, beherrscht. Im früheren Klosterverwaltungsgebäude befindet sich jetzt das Informationszentrum des Naturparks Schwäbischer-Fränkischer Wald und die Touristinfo.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Touristinfo der Stadt Murrhardt:
07192/213-777 oder touristik(@)murrhardt.de
Homepage Stadt Murrhardt

Blick von der Stadtkirche auf die Walterichskirche
Klosterhof Murrhardt mit dem "Hexenturm"