Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Hier lebt der Genuss

Melchior die Mühlenmaus im Schwäbischen Wald

Cover Melchior die Mühlenmaus

Melchior, die Mühlenmaus im Schwäbischen Wald ist ursprünglich als Fortsetzungsgeschichte für Kinder in der Gästezeitung Schwäbischer Wald erschienen. Die herrlichen Texte und liebevollen Bilder stammen aus der Feder Christl Schlags, die über viele Jahre in der Geschäftsstelle der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald die touristischen Printwerke betreut und redigiert hat. Für ihre Enkelinnen hat sie die Geschichten und Bilder zu einem Buch zusammengefasst und sich damit zugleich einen Jugendtraum erfüllt. Sie wollte immer Kinderbuchillustratorin werden. 

Wir von der Geschäftsstelle fanden das Buch zu schön, um nur einmal gedruckt zu werden. Melchior sollte schließlich weiterleben…

„Melchior, die Mühlenmaus im Schwäbischen Wald“ ist im Buchhandel und bei der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald für 14,80 € erhältlich (Bestellshop).

Melchior die Museumsmaus im Schwäbischen Wald

Ob Melchior wohl auf seine alten Tage eine gelehrte Museumsmaus geworden ist? Die Antwort darauf finden kleine und große Leser im neuen Buch „Melchior, die Museumsmaus im Schwäbischen Wald“. Es ist die Fortsetzung der spannenden Geschichten im Kinderbuch „Melchior, die Mühlenmaus im Schwäbischen Wald“, das vom Landratsamt Rems-Murr-Kreis herausgegeben wurde. In ihrem neuen Buch – erschienen im Moritz-Schäfer-Verlag (Detmold) – erzählt die Autorin Christl Schlag auf 34 farbig illustrierten Seiten nun Melchiors Erlebnisse nach der Umgestaltung seiner geliebten Mühle zu einem Museum.

Gemeinsam mit seinem Freund Moab, der Wüstenspringmaus, die ihre afrikanische Heimat verloren hat und bei Melchior eingezogen ist, besteht Melchior viele aufregende Abenteuer im Mühlenmuseum. Und dabei hatten sich die beiden doch auf eine geruhsame Zeit ohne störenden Mühlenkater eingerichtet!

Ein Stück Heimatkunde aus Mäusesicht vermitteln Melchior und Moab, indem sie Leser und Zuhörer mitnehmen in die vergangene Welt der klappernden Mühlen, in eine Zeit ohne elektrisches Licht und Kühlschrank oder gar Handy und Internet. Die vielen Zeichnungen begleiten die spannenden Geschichten und lassen auch das „Bilder anschauen“ nicht zu kurz kommen.

Der neue Band (ISBN 978-3-87696-153-8) ist im Buchhandel erhältlich und kostet 13,95 Euro.