Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Hier lebt der Genuss

Silberstollen "Gabe Gottes" in Großerlach

Einen bleibenden Eindruck des "Großerlacher Silberrausches" hinterlässt eine Besichtigung des begehbaren Silberstollens beim Freizeitzentrum Großerlach. Der 1773 unter dem Namen "Gabe Gottes" begonnene Silberstollen gehörte zu den Versuchen, im Schwäbischen Wald nach Edelmetallen wie beispielsweise Silber oder nach Kohle zu schürfen.

In Großerlach begann man bereits 1926 das inzwischen verschüttete "Mundloch" des Stollens wieder freizulegen und den Stollen für Ausflügler und Gäste zugänglich zu machen.

Silberstollen Großerlach
Silberstollen "Gabe Gottes"
Silberstollen Großerlach
begehbarer Teil des Silberstollen

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs wurde der Stollen von den Bewohnern als Luftschutzkeller genutzt. In den folgenden Jahrzehnten geriet der Stollen in Vergessenheit und verschlammte mit der Zeit.

In den 90er Jahren haben der  Heimatverein Großerlach/Grab und die Gemeinde Großerlach begonnen, den Stollen freizulegen und für Besucher zugänglich zu machen.

Wassertretbecken Grosserlach
Erholung für müde Füße...

Im Jahr 2001 wurden die Arbeiten und erforderlichen Sicherungsmaßnahmen abgeschlossen, so dass der Stollen mit seinem 36 m langen Hauptstollen und dem 9 m langen Seitenstollen komplett für Besucher freigegeben werden konnte. Bis zu 5 Besucher dürfen gleichzeitig in den Stollen hinein.

Weitere Infos erhalten Sie bei der Gemeinde Großerlach unter  07903 9154-0 oder rathaus(@)grosserlach.de

Am Zugang zum Silberstollen befindet sich auch ein naturnah gestaltetes Wassertretbecken.