Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Hier lebt der Genuss

Feenpower aus Berglen – die fünfte Schwäbische WaldFee wurde gewählt

Die glückliche Gewinnerin (Foto: Edgar Layher)

Nach einem spannenden Wahlabend in Murrhardt steht es fest: Sara Zaiss ist zur fünften Schwäbischen WaldFee gewählt worden. Bereits in der ersten Wahlrunde konnte sich die charmante Tierliebhaberin aus Berglen durchsetzen. Sie überzeugte die Jury, bestehend aus den Bürgermeistern der Mitgliedskommunen der Fremdenverkehrsgemeinschaft und deren Vorsitzendem, Landrat Dr. Sigel, mit Enthusiasmus und Offenheit.  

Sara Zaiss, die sich mit Begeisterung vielseitig ehrenamtlich engagiert, ist gespannt auf ihr Jahr als Schwäbische WaldFee. Sie möchte es „feenhaft und mit Stolz“ ausfüllen. „Vor neuen Aufgaben scheue ich mich nicht. Ich bin bereit, mich dem Jahr meines Lebens zu stellen.“

Der Umgang mit Menschen, vor allem mit Kindern, bereitet der 23-jährigen Verwaltungswirtin, die im Kreissozialamt arbeitet, sehr viel Freude. Und als „echtes Kind vom Lande“ – Sara Zaiss wohnt mitten in der Natur auf einem liebevoll gepflegten Pferdehof – bringt sie die besten Voraussetzungen mit, dem Schwäbischen Wald ein zauberhaftes Gesicht zu verleihen. „Ich liebe die Natur und unseren wunderbaren Schwäbischen Wald in seiner ganzen Vielfalt. Auf mein Jahr als WaldFee freue ich mich sehr!“

Landrat Dr. Richard Sigel ist stolz darauf, dass der Schwäbische Wald ein so qualifiziertes Bewerberinnenfeld aufzuweisen hat: „Alle neun Bewerberinnen hätten das Zeug zur Schwäbischen WaldFee gehabt. Mit Heimatverbundenheit und Sympathie haben sie die Jury vor die Qual der Wahl gestellt.“

Zu den Kriterien äußerte sich der Vorsitzende der Fremdenverkehrsgemeinschaft Dr. Sigel: „Es muss eine Persönlichkeit sein, die den Elan und Enthusiasmus mitbringt, um den Funken der Begeisterung für den Schwäbischen Wald auf andere überspringen zu lassen.“ Dies hat auch Sonja Bischoff immer aufs Beste bewiesen, dankt Dr. Sigel der amtierenden Schwäbischen WaldFee, die „mit ihrer offenen, fröhlichen Art ihr Publikum verzaubert hat“. Der Rems-Murr-Landrat ist sich sicher, „dass wir mit Sara Zaiss eine würdige Nachfolgerin gefunden haben, die mit ihrem herzlichen Auftreten den Schwäbischen Wald in Szene setzen wird.“

Öffentlich gekürt wird sie bei der Saisoneröffnung im Schwäbischen Wald am 1. Mai. Beim großen Kinderfest in Spiegelberg bekommt sie die offizielle Feenkette überreicht und wird für ein Jahr die Aufgabe übernehmen, den Schwäbischen Wald bei den verschiedensten Anlässen zu repräsentieren und Sonja Bischoff als fünfte Schwäbische WaldFee abzulösen.

Schwäbische WaldFee auf Facebook

Näheres über unsere Schwäbische WaldFee gibt es auf unserer Facebook-Seite!

PhotoSlider

Die glückliche Gewinnerin 2017 (Foto: Edgar Layher)
Die Kandidatinnen (2017) mit amtierender WaldFee (Foto: Edgar Layher)
Sonja Bischoff mit ihrer Nachfolgerin Sara Zaiss (Foto: Edgar Layher)
Vier Schwäbische WaldFeen auf einen Streich
Landrat Dr. Sigel krönt die vierte WaldFee Sonja Bischoff
Sonja Bischoff, Schwäbische WaldFee 2016
Jessica Welz mit der frisch gewählten Sonja Bischoff
Schwäbische WaldFee 2015
Schwäbische WaldFee 2015 am Hörschbachwasserfall
Schwäbische WaldFee 2015
Drei Schwäbische WaldFeen bei der Saisoneröffnung 2015
Die Dritte Schwäbische WaldFee Jessica Welz (Foto: Layher)
Landrat Johannes Fuchs mit der dritten Schwäbischen WaldFee (Foto: Layher)
Die amtierende mit der frisch gewählten WaldFee (Foto: Layher)
Pia Pfitzenmaier mit den Kandidatinnen (Foto: Layher)
Schwäbische WaldFee 2014
Die neue Schwäbische WaldFee direkt nach der Kür
Die Schwäbische WaldFee im Reigen kleiner Feen
Kür der Schwäbischen WaldFee 2014
Schwäbische WaldFee 2013